Im Zuge der Stutbuchaufnahme und der Landesjungstutenschau am 07. Mai, welche am Reiterhof Stückler in Wolfsberg stattfinden, wird die erste Umgänglichkeitsprüfung in Kärnten abgehalten.

Ziel soll es sein neben der Exterieurbeurteilung im Rahmen der Stutbuchaufnahme und der Leistungsbeurteilung im Rahmen der Leistungsprüfung auch ein aussagekräftiges Ergebnis über den Charakter und die Nervenstärke unserer Haflinger zu erhalten. Gerade beim Haflinger als Allround- und Freizeitpferd sind diese Eigenschaften von hoher Bedeutung und sollten stärker in der Zuchtselektion berücksichtigt werden.

Diese Prüfung bestätigt nicht nur, dass ein Parcours mit verschiedenen Hindernissen gut bewältigt werden kann, sondern prägt die Arbeit und die Vorbereitung im Vorfeld dieser Beurteilung das Vertrauensverhältnis zwischen Pferd und Mensch. Eine solche solide Grundlage wirkt sich in späterer Folge auch positiv auf jede weitere Leistungsprüfung oder Zuchtbeurteilung aus.

Als Vorbereitung für diese Prüfung werden noch im Frühjahr zwei Bodenarbeitskurse – welche von den Haflinger Jungzüchtern organisiert werden – stattfinden. Die Termine und Austragungsorte werden voraussichtlich Anfang März feststehen.

 

Nähere Informationen bezüglich des genauen Prüfungsablaufes und der Kosten folgen in Kürze bzw. finden Sie unter

http://www.pferde-kaerntenaustria.at/haflinger/umgaenglichkeitspruefung-2016.html

Die Kärntner Haflinger Jungzüchter hoffen auf einen guten Start und freuen sich auf viele engagierte und „mutige“ Teilnehmer!

Kurs zur Umgänglichkeitsprüfung der Haflinger Jungzüchter in Greifenburg.